Können - Bedeutungsgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Meisterschaft in einem Unternehmen, Bereich oder als Einzelperson wird durch kontinuierliches Lernen,  Weiterentwicklung und Übung erreicht. Um eine von Können geprägte Organisation zu erhalten, werden entsprechende Festlegungen notwendig. Werkzeuge dafür sind Governance, Fähigkeitsmanagement und ein proaktives Veränderungsmanagement.  In der Governance werden die Kernsäulen einer Organisation beschrieben, z.B. Prinzipien, Richtlinien, Metriken. Im Fähigkeitsmanagement sind Rollen und Fähigkeiten zu sogenannten Skillsets zusammengefasst. Das proaktive Veränderungsmanagement  reagiert nicht erst auf Probleme, sondern ermöglicht das kontinuierliche sich Erneuern, indem das Geschäft (z.B. Geschäftsmodell, Konzepte, Kultur) hinterfragt wird.

Bedeutungsgestaltung ist in dieser Phase besonders gefordert, da die Ergebnisse, die bisher erarbeitet  wurden, wieder infrage gestellt werden. In dieser Phase ist die Beteiligung aller Interessengruppen entscheidend. Grundsätzlich endet diese Phase nicht, solange die Organisation besteht. Neue Ideen können durch Bedeutungsgestaltung kontinuierlich  entwickelt und in dieser Phase ins laufende Geschäft eingebaut werden.

            

©memecon 2011-2017
©memecon 2011-2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü