Erkennen - Bedeutungsgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ideen kommen einem jederzeit überraschend in den Sinn. Diese Ideen werden im Bewusstsein und oft  im ganzen Körper wahrnehmbar. Aber bereits Einzelpersonen tun sich schwer, diese in Worte oder Bilder zu fassen, um sie mit anderen zu teilen. In einer Gruppe ist es natürlich anspruchsvoller als alleine in einen kreativen Zustand zu kommen, der  es ermöglicht, gemeinsam Ideen zu formulieren. In diesem ersten Schritt der Ideenentwicklung fördern Kreativitätswerkzeuge die gemeinsame Entwicklung von Ideen.

Ein Kernelement der Bedeutungsgestaltung ist die Moderation dieser Prozesse mit Hilfe von Workshopkonzepten  und entsprechenden Dokumentationsstrukturen. Die Grundannahme dabei ist es, die vielen Ideen der Beteiligten durch entsprechende Stimulierung sichtbar zu machen - Heureka! Die Idee ist die Basis für den nächsten Schritt - Thematisieren.

            

©memecon 2011-2017
©memecon 2011-2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü