Anwendung - Bedeutungsgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anwendung

Bedeutungsgestaltung ist überall dort interessant, wo sich Menschen mit Bedeutung auseinandersetzen.  Dies beginnt bei Einzelpersonen, die sich mit ihrem Verständnis der Welt auseinandersetzen möchten – z.B. Fragen der persönlichen Wahrnehmung und Weiterentwicklung, Problemen und Konflikten mit Anderen. Schwerpunkt liegt jedoch in sozialen  Gefügen, Gruppen, Organisationen und Netzwerken. Hier geht es vor allem um die Abstimmung von verschiedenen Sichten und Interessen – z.B. Strategieentwicklung, Planungen jeglicher Art, Kommunikationsprojekte, Business Engineering und Governance.

Die Technikgläubigkeit und die rationale Entwicklung von Management haben dazu geführt, dass  Menschen mit ihrer individuellen Interessenlage zu kurz kommen. Bereits Michael Hammer hat im Rahmen von Reengineering bemerkt, dass nicht über die Köpfe der Menschen hinweg organisiert werden kann. Die intelligenteste Lösung, das beste Projekt,  die effektivsten Maßnahmen haben geringe Umsetzungschancen, wenn die Beteiligten sie nicht akzeptieren. An genau dieser Stelle setzt Bedeutungsgestaltung an. Konzepte werden besser durchdacht, beschrieben und vermittelt. Kommunikation erfolgt nicht  einseitig, sondern im Dialog. Managementprojekte haben hierdurch eine größere Umsetzungswahrwscheinlichkeit, da die Betroffenen zu Beteiligten werden.

Einsatzgebiete
Die Einsatzgebiete von Bedeutungsgestaltung werden bestimmt durch Zielgruppen, Nutzen, Veränderungsdynamik und Einsatzbedingungen. Zielgruppen sind die  …
Hier geht es weiter ….

Leistungen
Die Leistungen von Bedeutungsgestaltung erstrecken sich über das gesamte Spektrum der Beratungsbranche: Ressourcen-, Methoden-, Analyse- und …
Hier geht es weiter ….

            

©memecon 2011-2017
©memecon 2011-2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü