Akzeptieren - Bedeutungsgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Akzeptieren

Die wesentliche Aufgabe der Kommunikation ist es die Konzepte der Zielgruppe zu vermitteln, Akzeptanz  zu fördern, Zustimmung einzuholen und aktive Unterstützung zu erreichen. Das Endergebnis ist positives Commitment, d.h. die Bereitschaft das Konzept aktiv zu unterstützen. Dieses Commitment lässt sich nicht erzwingen, sondern bildet sich beim  Zielpublikum. Die Akzeptanz schafft einen motivierenden Rahmen, der diese Zustimmung erleichtert. Abschließend fördert eine ritualisierte Einwilligung die Verankerung im Bewusstsein der Betroffenen.

Bedeutungsgestaltung findet im Kopf jedes Einzelnen statt. Dies wird erleichtert durch die Auseinandersetzung  mit den Befindlichkeiten der Zielgruppe. Nachdem das Commitment erzielt ist und sich die Widerstände minimieren, dann, und erst dann, sollte mit der Umsetzung begonnen werden.

            

©memecon 2011-2017
©memecon 2011-2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü